Kleintierpraxis Stiefel-Meinicke

Anfahrt

Fallerslebener Str. 12
38518 Gifhorn

Kontakt

05371 58399
info@tierarzt-gifhorn.de

Rundgang mit Beeke

Hallo ich bin Beeke!
Ich bin nicht nur der schönste, klügste und coolste Hund weit und breit, sondern natürlich auch der gesündeste. Mein Herrchen ist hier nämlich der Chef.
Platz zum Parken ...
Auf dem Parkplatz können deine Leute ihr Auto parken. Durch diese Tür dürfen allerdings nur Personal und frisch operierte Patienten. Der Praxiseingang ist um die Ecke, an der Hauptstraße.
Jetzt zeige ich dir die Praxis ...
Der Fußboden der Praxis ist schön griffig, da kann man richtig gut drauf laufen.
Erst mal anmelden ...
An der Anmeldung kann dein Frauchen oder Herrchen dich zur Untersuchung anmelden. Da sind immer nette Leute wie Frau von Possel, Frau Poppen, Frau Neumann oder Frau Meinicke (mein Frauchen). Manchmal auch mein Herrchen, Herr Stiefel-Meinicke. Wenn du Glück hast, staubst du hier schon mal ein Leckerchen ab.
... und dann chillen ...
Im Wartezimmer ist eigentlich immer was los und es gibt viel zu gucken und zu schnüffeln. Manchmal ist es aber auch ziemlich langweilig. (Gähn)
und auf die Waage ...
Uups, voll peinlich! Als Dame spricht man ja über solche Sachen nicht, aber wenn Herrchen das sieht, gibt’s wieder Schimpfe. Dabei sollte der sich mal lieber an die eigene Nase fassen.
Hier wird dir geholfen...
Im Behandlungszimmer 1 wird es spannend. In diesem Zimmer wirst du untersucht, was meistens ganz locker abgeht, manchmal piekst es aber auch ein bisschen oder mein Herrchen macht irgendwelche unangenehmen Sachen mit dir. Dass muss er aber tun um festzustellen, was mit dir nicht stimmt. Hier gibt es aber auch immer ordentlich Leckerchen, außer du hast was mit dem Magen.
oder hier ...
Das Behandlungszimmer 2 sieht nur anders aus und riecht anders als die „1“, sonst passiert hier das Gleiche.
Restricted area:
Ab hier nur für befugte Personen: Jetzt wird es noch spannender, denn hier darf nicht jeder durch. Nun kommen die Räume, wo nur das Personal und einzelne Patienten und Patientenbesitzer Zutritt haben.
in den Röntgenraum
Der Röntgenraum: Röntgen tut nicht weh, ist aber schon ein bisschen komisch auf diesem Tisch zu liegen und sich durchleuchten zu lassen. Wegen der Röntgenstrahlen darf hier überhaupt kein Fremder rein.
oder zum Ultraschall
Im Ultraschallraum ist die Matte voll kuschelig. Nur, wenn das Gel auf den Bauch kommt, ist es etwas eklig und dass einem immer die Frisur zerstört wird, weil der Ultraschall nicht durch Haare durchkommt, nervt. Das Schallen ist aber meistens voll chillig. Einige Patienten sind da schon bei eingeschlafen.
manchmal auch zur OP ...
Hier gibt es einen Raum extra für die OP-Vorbereitung. Spätesten wenn Du hier gelandet bist, wird es ernst. Aber meistens bekommt man davon nicht mehr viel mit, weil man eh schon ziemlich drömelig ist. Die haben hier Zeugs, da hat man echt lustige Träume von. Und wenn man dann hier richtig in Narkose gelegt wurde, geht es nach drüben in den OP. Aber da darf nicht mal ich rein.
und auf Station.
Auf Station liegt man rum, wenn man nach einer OP aufwacht, oder Infusionen bekommen muss oder so. Sieht nicht besonders einladend aus, wird einem aber so gemütlich gemacht, wie es eben geht.
Voriger
Nächster

Hallo, ich bin Beeke!

Ich bin nicht nur der schönste, klügste und coolste Hund weit und breit, sondern natürlich auch der gesündeste. Mein Herrchen ist hier nämlich der Chef.

Platz zum Parken ...

Auf dem Parkplatz können deine Leute ihr Auto parken. Durch diese Tür dürfen allerdings nur Personal und frisch operierte Patienten. Der Praxiseingang ist um die Ecke, an der Hauptstraße.

Jetzt zeige ich dir die Praxis ...

Der Fußboden der Praxis ist schön griffig, da kann man richtig gut drauf laufen.

Erst mal anmelden ...

An der Anmeldung kann dein Frauchen oder Herrchen dich zur Untersuchung anmelden. Da sind immer nette Leute wie Frau von Possel, Frau Poppen, Frau Neumann oder Frau Meinicke (mein Frauchen). Manchmal auch mein Herrchen, Herr Stiefel-Meinicke. Wenn du Glück hast, staubst du hier schon mal ein Leckerchen ab.

... und dann chillen ...

Im Wartezimmer ist eigentlich immer was los und es gibt viel zu gucken und zu schnüffeln. Manchmal ist es aber auch ziemlich langweilig. (Gähn)

und auf die Waage ...

Uups, voll peinlich! Als Dame spricht man ja über solche Sachen nicht, aber wenn Herrchen das sieht, gibt’s wieder Schimpfe. Dabei sollte der sich mal lieber an die eigene Nase fassen.

Hier wird dir geholfen...

Im Behandlungszimmer 1 wird es spannend. In diesem Zimmer wirst du untersucht, was meistens ganz locker abgeht, manchmal piekst es aber auch ein bisschen oder mein Herrchen macht irgendwelche unangenehmen Sachen mit dir. Dass muss er aber tun um festzustellen, was mit dir nicht stimmt. Hier gibt es aber auch immer ordentlich Leckerchen, außer du hast was mit dem Magen.

oder hier ...

Das Behandlungszimmer 2 sieht nur anders aus und riecht anders als die „1“, sonst passiert hier das Gleiche. 

Restricted area:

Ab hier nur für befugte Personen: Jetzt wird es noch spannender, denn hier darf nicht jeder durch. Nun kommen die Räume, wo nur das Personal und einzelne Patienten und Patientenbesitzer Zutritt haben.

in den Röntgenraum

Der Röntgenraum: Röntgen tut nicht weh, ist aber schon ein bisschen komisch auf diesem Tisch zu liegen und sich durchleuchten zu lassen. Wegen der Röntgenstrahlen darf hier überhaupt kein Fremder rein.

oder zum Ultraschall

Im Ultraschallraum ist die Matte voll kuschelig. Nur, wenn das Gel auf den Bauch kommt, ist es etwas eklig und dass einem immer die Frisur zerstört wird, weil der Ultraschall nicht durch Haare durchkommt, nervt. Das Schallen ist aber meistens voll chillig. Einige Patienten sind da schon bei eingeschlafen.

manchmal auch zur OP ...

Hier gibt es einen Raum extra für die OP-Vorbereitung. Spätesten wenn Du hier gelandet bist, wird es ernst. Aber meistens bekommt man davon nicht mehr viel mit, weil man eh schon ziemlich drömelig ist. Die haben hier Zeugs, da hat man echt lustige Träume von. Und wenn man dann hier richtig in Narkose gelegt wurde, geht es nach drüben in den OP. Aber da darf nicht mal ich rein.

und auf Station.

Auf Station liegt man rum, wenn man nach einer OP aufwacht, oder Infusionen bekommen muss oder so. Sieht nicht besonders einladend aus, wird einem aber so gemütlich gemacht, wie es eben geht.

Das wars. Viel Spaß!

So das war´s. Ich hoffe es hat Dir gefallen, ein wenig von der Praxis kennenzulernen. Ich mache mich jetzt vom Acker, nicht das Herrchen noch auf die Idee kommt, Krallen zu schneiden, oder so was…

Hui, das war anstrengend!

Während ich jetzt relaxe schau dich doch noch etwas um...

Wichtige Informationen zu Covid-19

Bitte lesen Sie die folgenden Informationen bevor Sie unsere Praxis besuchen.

Unsere Praxis ist auch in der aktuellen Bedrohungslage durch COVID-19 weiterhin für Sie da!